Im Zeichen des Bösen

Aus Gruselroman-Wiki
Zur Navigation springen Zur Suche springen


Dorian Hunter

DH 1 | DH 2 | DH 3 | DH 4 | DH 5 | DH 6



DH 01 - Im Zeichen des Bösen
DH01.jpg
Autoren Ernst Vlcek
Coverzeichner Mark Freier
Erscheinungsdatum 11.09.2018
Teil Dämonenbruder-Zyklus 1
Figuren
Verbündete
Gegner Dorians Dämonenbrüder
Kreaturen Vampire
Werwölfe
Ghouls
Sonstiges
Handlungsorte Asmoda (fiktiver Ort in Österreich, nahe der jugoslawischen Grenze)
Besonderes - Der Reporter Dorian Hunter wird zum Dämonenkiller
- Dorian lernt seine dämonische Familie kennen
- Lilian Hunter verfällt dem Wahnsinn
Plot
Plotbezeichnung Origin
Vorherige -
Nächste Das Henkersschwert


Einleitung

»Leichen sind etwas Wunderbares«, schwärmte der kleine, dunkle Australier mit den ungewöhnlich zarten Händen, der sich als Edward Belial vorgestellt hatte. Dann räusperte er sich und fügte erklärend hinzu: »Sie müssen wissen, dass ich Leichenbestatter bin. Und ich kann mit Fug und Recht behaupten, dass ich in meiner Arbeit aufgehe. Wenn die Angehörigen ihre Verstorbenen zu mir bringen, dann sind sie kalt und weiß wie Wachsfiguren. Ihre Gesichter sind entstellt, vom Tode gezeichnete Fratzen. Es gibt nur wenige, die selig und sanft entschlafen. Die weitaus meisten scheiden nach langen qualvollen Leiden dahin, oder sie sterben eines unnatürlichen Todes. Wenn sie aber durch meine Hände gegangen sind, haben sie wieder einen frischen Teint und sind schöner als zu Lebzeiten. Ich liebe meinen Beruf, denn der Leichenbestatter ist der Einzige, der den Toten einen Hauch von Leben schenken kann.«

Handlung

Der Reporter Dorian Hunter reist mit seiner Frau Lilian Hunter per Bus in das Dorf Asmoda in Österreich. Ein merkwürdiger Drang zwingt den Reporter zu dieser Reise, auf der sich acht weitere Männer verschiedener Nationalitäten und Berufsstände befinden. Sie alle haben das gleiche Ziel. Dabei stellt sich heraus, dass alle am selben Tag geboren wurden wie Dorian.

In Asmoda angekommen machen sie die Bekanntschaft mit Vukujev, einem geistig zurückgebliebenen Diener, der sie zum nahegelegenen Schloss Lethian bringt, nachdem sie in der einzigen Gaststätte abgewiesen wurden. Dort werden sie von der Gräfin Anastasia von Lethian in Empfang genommen. Lilian fällt in einen hypnotischen Schlaf und wird von Dorian auf ihr Zimmer gebracht, bevor er sich mit der Gräfin und den acht Männern im Speisesaal trifft.

Und dort erfährt er unglaubliches. Anastasia ist eine Hexe und die Mutter der anwesenden Männer, die sie mit dem Fürsten der Finsternis gezeugt hat. Geboren und aufgezogen wurden sie jedoch von normalen, menschlichen Frauen. Außer Dorian sind alle acht Männer stolz darauf. Die kommende Nacht wird zu einer Nacht des Schreckens. Dorian muss sich den Angriffen der Dämonen, Vampire und anderer Höllenkreaturen erwehren.

Unterdessen entführt Vukujev im Auftrag der Gräfin die junge Frau Anja aus dem Dorf, die er begehrt. Er versteht nicht, dass er das Mädchen in höchste Gefahr bringt. Wie Dorian herausfindet, so meiden Dämonen geistig kranke Menschen und so hat er mit Vukujev einen idealen Schutz. Seine Frau Lilian versteckt Dorian in der Familiengruft, wo sie von Vampiren angegriffen wird und vor lauter Angst den Verstand verliert.

Als Dorian wieder Anastasia gegenüber steht, erfährt er, das er unter ihrem Schutz steht, solange sie lebt. Aber dadurch, das er sich weigert, auf der Seite des Bösen zu stehen, muss sie nach den Gesetzen der Magie sterben.

Schreckliche Hexensabbate werden auf Schloss Lethian abgehalten. Nur mit Mühe gelingt es Dorian Hunter, sich den tödlichen Gefahren, die auf dem Schloss lauern, zu erwehren. Vukujev und das Dorfmädchen Anja kommen dabei ums Leben. Als das Schloss schließlich ein Raub der Flammen wird, kann sich Dorian in eine nahegelegene Kapelle retten. Dort trifft er auch seine Frau Lilian wieder. Doch die Schrecken der Nacht haben ihr den Verstand geraubt. Dorian schwört den Dämonen Rache und beschließt, sich den Mächten der Hölle entgegenzutreten. Dorian Hunter wird zum Dämonenkiller.

Trivia

  • Anfangs war nicht geplant, aus Dorian Hunter einen Serienhelden zu machen.
  • Im April 1981 erschien der Roman in der Serie "Dämonenkiller"-Zweitauflage, allerdings stark gekürzt.

Weblinks